Die Sicherheit

Die Sicherheit Deines Wallets und der Zugang zu Deinem Börsen-Account ist sehr wichtig. Wir können es nicht oft genug betonen. Aber auch wenn Du Euro in Kryptowährungen investiert hast, so ist es trotzdem Geld. Du lässt Dein Geld ja auch nicht irgendwo im Restaurant herumliegen oder gibst Deine Bankkarte zusammen mit Deiner Pin draufsteht, irgendwelchen Leuten.

Daher geht es bei uns heute um die Sicherheit Deiner Coins.
Wir geben Dir heute Tipps, wie Du einfach, aber sicher Dein Wallet schützen kannst und den Zugang zu Deinem Börsenaccount schützt.

Im Grunde ist es ganz einfach:

  • Wähle keinen einfachen Benutzernamen.
  • Wähle kein Passwort, welches mit Dir in Verbindung gebracht werden kann.
    • Nutze für Dein Passwort bitte Groß- und Kleinbuchstaben, mind. eine Zahl sowie Sonderzeichen und verwende auch ruhig mehr als die angegebenen 8-Zeichen.
  • Desweiteren schütze den Zugang zu Deinem Börsen-Account mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung.
  • Sichere Deine Accounts stets mit einer E-Mail-Adresse und/oder Deiner Handynummer (SMS) ab.

Ich kann als Beispiel meinen Bittrex-Account nennen. Dieser ist natürlich durch ein Passwort gesichert, zusätzlich aber auch über meine E-Mail-Adresse sowie über die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Was ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Bei einer Zwei-Faktor-Authentifizierung benötigst Du immer zwei Komponenten, um die von Dir gewünschte Aktion durchzuführen. Eine Beispiel hierfür wäre das Nutzen der Bankkarte am Geldautomaten in Verbindung mit der PIN. Erst die Kombination aus Bankkarte und der richtigen PIN ermöglicht eine Transaktion am Geldautomaten.

Neben dem von Dir selbst gewählten Passwort, empfiehlt es sich für eine erhöhte Sicherheit Deines Wallets, eine App als zweite Authentifizierungskomponente zu verwenden. Im Folgenden möchten ich Dir zwei Apps vorstellen, mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben: protectimus und Google Authenticator. Diese kannst Du Dir ganz einfach aus dem App-Store runterladen. Diese Apps erstellen ein sogenanntes OTP (one time password), welches nur für 30 Sekunden gültig ist. Danach wird wieder automatisch ein neues Passwort generiert. Dies bedeutet für Dich, dass die Sicherheit Deines Accounts steigt, da das erstellte OTP tatsächlich nur in diesen 30 Sekunden gültig ist. Die Nutzung der oben genannten Apps ist mit vielen gängigen Wallets möglich, darunter unter anderm Bittrex, Bitfinex und Bitcoin.de. Ein weiterer positiver Aspekt an dieser Absicherungsmöglichkeit ist, dass sie kostenlos zur Verfügung steht.

Wenn Du Deinen Account mit der eben vorgestellten Möglichkeit sichern möchtest, so musst Du unter Deinen Einstellungen deines Wallets den Punkt “Zwei-Faktor-Authentifizierung” auswählen. Du bekommst dann einen QR-Code angezeigt, den Du über die Apps abliest und schon ist die App auf Deinem Handy mit Deinem Account verbunden.

Quelle: https://www.protectimus.com/protectimus-smart Stand 14.12.2017

Protectimus bietet unterschiedliche Möglichkeiten zur Generierung von OTP an. Die einfachste ist die Nutzung eines Smartphones. Du kannst Dir aber auch extra Geräte hierfür kaufen. 

Fazit:

Nutze die kostenlosen Varianten von Protectimus oder Google. Sie helfen Dir auf jeden Fall, Deine Coins zu schützen!

Heutige Performance

Quelle: https://cointracking.info/dashboard.php Stand 14.12.2017

Puh, wieder alles nur rote Zahlen … Trotzdem habe ich heute wieder Gewinne erwirtschaftet. Ich hatte heute eine Performance von ca. 6% (Stand heute 1160€). 
Insbesondere Ripple (XRP) erziehlte heute Gewinne. Einen Teil habe ich jedoch gleich wieder mit 20% plus verkauft, den anderen Teil halte ich und beobachte, wie der Coin sich die nächsten Tage entwickelt. 

Waves hat heute nachmittag auf Twitter gepostet, dass ein Algorithmus installiert wurde, der am 22.12. dafür sorgen wird, dass Waves die schnellste Blockchain “in the world” haben wird. Der Kurs brach einwenig ein, holte ab 16 Uhr aber wieder etwas auf. Mal schauen, was die nächsten Tag so passieren wird. 

ADA , aus meiner Sicht, wie immer ein Top-Performer. 

Meme habe ich ja wieder eingekauft und hatte hierfür eine +20% Verkaufs-Order drin, welche gestern Abend ausgeführt wurde. 

Bei den roten Zahlen darf auf keinen Fall vergessen werden, dass diese lediglich den Trend der letzten 24 Stunden abbilden. Denn wenn man günstig eingekauft hat, ist es auch mit roten Zahlen möglich, Gewinne zu erzielen.

heutige Trades

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: